Das bedeutet
ganzheitliche Prophylaxe
für mich

Hier erfährst du wie ich zur ganzheitlichen prophylaxe gekommen bin

Sowohl in meiner Weiterbildung zur ZMP als auch zur DH habe ich den klassischen Weg gelernt, Prophylaxe und PA Sitzungen durchzuführen.

Auch als Referentin im Bereich der Weiterbildung von ZMP´s und DH´s bin ich natürlich diesen Weg gegangen.

Trotz meines  Fachwissens als DH und Expertin stieß ich bei meiner Arbeit in der Zahnarztpraxis immer wieder an meine Grenzen.

Ich instruierte die Patienten lehrbuchmäßig, so dass viele von Ihnen eine Top Mundhygiene hatten, ich sprach über ZAHNgesunde Ernährung, empfahl unterschiedlichste Prophylaxeprodukte, je nach Indikation.

Ich führte die PA Therapie gründlich durch und schaffte es meistens, dass die Patienten regelmäßig zum Recall zu mir kamen.

UND TROTZDEM konnte ich einigen meiner Patienten nicht helfen…..

Dies brachte mich irgendwann dazu über den Tellerrand zu schauen.

Ich besorgte mir Fachbücher unterschiedlichster Fachrichtungen, recherchierte im Netz nahm an Onlinekursen teil und entwickelte mein eigenes ganzheitliches Prophylaxekonzept und prüfte es in der Praxis auf Herz und Nieren.

Viele meiner Patienten schätzen mittlerweile sehr, dass ich über den Tellerrand schaue und gesundheitliche Probleme, die sie zum Teil schon seit Jahren haben ernst nehme.

und das bedeutet ganzheitliche Prophylaxe für mich

Ganzheitliche Prophylaxe bedeutet für mich, sich bei den Menschen nicht nur auf den Mund und die Zähne zu konzentrieren, sondern umfasst für mich ein viel viel breiteres Aufgabengebiet in der Prophylaxesitzung.

Ich habe viele Patienten die regelmäßig zu mir kommen aber nicht zur Vorsorge zum Beispiel zum Hausarzt gehen.

Diesen Patienten fehlt meist Hintergrundwissen zu den Themen gesunde Ernährung, Stressmanagement und gesunde Lebensweise.

Wenn wir diese Themen in der Prophylaxesitzung nicht ansprechen werden unsere Patienten höchst wahrscheinlich nicht mit Informationen zu diesen super wichtigen Themen versorgt.

Darum ist mein großer Herzenswunsch das Konzept der ganzheitliche Prophylaxe in die Zahnarztpraxen zu bringen.

Mein Herzthema Ernährung

Einen großer Anteil in meinem Konzept hat das Thema Ernährung.

Denn ich glaube, dass dieses wichtige Thema viel zu selten in der Prophylaxesitzung angesprochen wird.

Ich informiere meine Patienten nicht nur über zahngesunde Ernährung, sondern spreche auch über die allgemeine Ernährung und über den Zusammenhang von Zahngesundheit und Darmgesundheit.

Ich informiere über Nahrungsergänzungsmittel und bespreche ob eine Behandlung neben der PA Therapie bei einem  Heilpraktikerin/einer Heilpraktikerin , einem Osteopathen/Osteopathin oder einem Physiotherapeuten/Physiotherapeutin sinnvoll ist.
Ich schaue aufs Kiefergelenk, auf das Stresslevel des Patienten und bin in der Lage sehr ängstliche Patienten mit Hilfe von Aromatherapie zu entspannen.

nicht ohne funktionierendes Konzept

Wenn es auch Dein Wunsch ist, ganzheitliche Prophylaxe in der Praxis durchzuführen, dann rate ich Dir nicht einfach so und irgendwie zu beginnen.

Sondern ein Konzept zu entwickeln, welches das ganze Team umsetzen kann.

Die Interdisziplinäre Zusammenarbeit, also die Zusammenarbeit mit Experten unterschiedlicher Fachrichtungen,  ist dabei auf jeden Fall empfehlenswert.

Du brauchst Unterstützung und einen Partner an Deiner Seite um Dein ganzheitliches Prophylaxekonzept zu entwickeln?

Dann biete ich Dir sehr gerne meine Hilfe an.

Du bist ZMP, DH oder Zahnärztin?

Dann werde Teilnehmerin meines Onlinekurses  🌿PARO GReeN🌿.

Du wünscht Dir  mehr Infos?

Dann klicke auf den Button unten.

Denke ganzheitlich!

Deine Barbara